Das Schwarze Auge Logo

Главная » Карты » Карты Авентурии

Theartis

Theartis

Theartis an der Westküste des Rieslandes gelegen ist das Reich der Rondra schlechthin. Nachdem der Theaterorden im Bornland vor der Vernichtung stand beschloss der damalige Großmeister sein Glück im Osten zu suchen. Mehr als hundert Schiffe wurden bemannt und der Reichtum und die Waffen des Orden verladen so brach man in den Osten auf. Bis heute sind die Nachfahren jener Ritter fest davon überzeugt das es der Willen ihrer Göttin war das einige von ihnen die Überfahrt überlebten und das Riesland erreichten. Dort trafen sie auf eine sich im Aufstand befindete Provinz des Reiches von Rakshazastan und fanden dort offene Ohren für die Worte ihrer Göttin. Nachdem die alte Herrscherschicht geflohen oder Tot war gab es auch niemand der sich den Rittern verweigern konnte.

Die Theaterritter formten also Theartis in den folgenden Jahren grundlegend um Ehre und Pflicht wurden die bestimmenden Wörter des Reiches. Die Städte bekamen neue der Göttin gefällige Namen und die Änderung ging durch alle Schichten der Bevölkerung.

Heute wird Theartis von einem Marschall regiert allerdings ist dieses Amt mittels Adoption erblich indem der Alte Adelsmarshall seinen Nachvolger selbst ernennt. Oftmals in der Geschichte des Landes den eigenen Sohn. Das Reich selbst gliedert sich in 5 Große orden die aus mehreren Familien bestehen. Hierbei sind ausschließlich die Krieger als vollwertige Bürger zu sehen. Alle anderen Mitglieder des Hauses Diener Bauern usw sind streng genommen Eigentum des Familienoberhauptes welches wiederum Lehenstreue dem Großmeister des jeweiligen Orden schuldet.

Lediglich ausgebildeten Kriegern ist es am Tag ihrer Ernennung möglich zu wählen welcher Familie sie die Treu schwören wollen sowie es jeden Familien Oberhaupt möglich ist wenn er bestellt wird einem der fünf Ordern den Treueeid zu leisten. Die schlimmste Strafe für einen Krieger in Theartis ist der Ausschluß aus seiner Familie.

Außerhalb dieser Ordnung stehen lediglich die Paladine und Karmal begabten Diener der Göttin doch finden sich auch bei diesen viele Familiäre Bande so das auch hier kaum neutrales verhalten zu erwarten ist. Wie es in einem Staat von Kriegern zu erwarten ist werden die meisten Streitigkeiten mit der Waffe gelöst wobei es jedoch genaueste Vorschriften über die Regeln in einem solchen Duell gibt. Und es sehr genaue Vorschriften gibt was mit den Habseeligkeiten des getöteten zu geschehen hat (das gilt auch für dessen Diener, seine Frau und seine Kinder).

Verehrt wird fast ausschließlich die Göttin Rondra und der typische Bewohner Theartis interessiert sich kaum dafür was rund um sein Land vorgeht. Die Ritter des Reiches Theartis stellen jeder für sich eine wandelnde Armee da und sind unter keinen Umständen zu unterschätzen vor allem weil sie eine sehr hohen Anteil wenn auch oft nur schwach ausgeprägter Karmaler Veranlagung findet. Für die Ritter gibt es nur eine Art zu denken und diese lautet Sieg oder Tot. Seit der Fraktale Sprung verschwunden ist werden die Stimmen derjenigen lauter die meinen man sollte eine Flotte ins Bornland entsenden um dem Recht der Göttin wieder gehör zu verschaffen und das verhasste Mittelreich und den Dienern des Paios eins auszuwischen. Nur die Besonnenheit des Alten Marschalls hindert die jungen Heißspunde im Augenblick dies in Taten umzusetzen.

Просмотров: 1063 | Размеры: 281x462px/12.3Kb | Добавлено: Beatrix | Теги: Theartis


« Предыдущая  | 100 101 102 103 104 [105] 106 107 108 109 110Следующая »
Оставить комментарий:

МОБИЛЬНАЯ ВЕРСИЯ